Berichte von 10/2013

Gut gerüstet ins Abenteuer...

Mittwoch, 30.10.2013

Hallo Zwinkernd

Mein Geburtstag hat sich natürlich ausrüstungstechnisch total gelohnt, danke nochmal Lächelnd Und jetzt ist es an der Zeit meine Ausrüstung mal zu präsentieren:

Meine Ausrüstung

  • 1) Trekking-Rucksack (95 Liter Fassungsvermögen)
  • 2) Moskitonetz
  • 3) Schlafsack
  • 4) Regenjacke (auch wenns viele nicht glauben, aber in Afrika kann es regnen Lachend)
  • 5) Tops und T-Shirts in Safarifarben
  • 6) Dreifach teilbare Trekkinghose
  • 7) Feldstecher + Tasche
  • 8) Trekkingschuhe mit wasserdichter Membran
  • 9) Total stylische Kappie...
  • 10) Mein super neugieriger Hund Zwinkernd

Deutschland sucht den Impfpass

Dienstag, 29.10.2013

Kennt ihr auch diese Plakate, auf denen Leute ihr Haus auf den Kopf stellen und drüber steht dann: "Deutschland sucht den Impfpass"?

So ergings mir letzte Woche... Am Montag habe ich die letzte Impfung bekommen (jaaaa ich habe überlebt!!! Zwinkernd) und dann bin ich gleich im Anschluss no a weng einkaufen gegangen. Am Dienstag nahm das Desaster dann seinen Lauf... es ging zur Krankenkasse und -richtig geraten- mein Impfpass war nicht mehr in meiner Handtasche! Ich war mir richtig, richtig sicher, dass ich den da nicht raushabe, hab aber erst mal noch keine Panik geschoben, weil ich ihn ja vielleicht doch unbewusst irgendwo hingelegt haben könnte... eventuell??...obwohl ich war mir ja wie gesagt echt sicher, dass das nicht der Fall ist. Also ging das große Gesuche los, nachdem ich mich noch mal vergewissert habe, dass meine Tasche den Impfpass nicht einfach aufgefressen hat und wir nicht zufällig irgendwo kleptomanische Kobolde im Haus haben. Das Problem: ich lege meinen Impfpass ja nicht einfach irgendwo hin... (auch wenn immer alle sagen, ich hab voll des Chaos: hey ihr versteht nur mein ganz persönliches Ordnungssystem nicht!!! Zunge raus). Aber: kein Impfpass weit und breit...

Also ohne Impfpass zur Krankenkasse, zum Glück habe ich den da nicht gebraucht, wir hatten ja noch alle Quittungen von den Impfungen. Das Ergebnis: die Kasse zahlt sogar die Hepatitis-Impfung, Tollwut muss ich selber zahlen... Tja, wieder zurück und dann habe ich das Haus regelrecht zerlegt: Regale auseinandergebaut, Sofa hin und her geschoben, sogar mein Bett musste dran glauben, mehrmals durch den Papierkrieg auf meinem Schreibtisch gewühlt: ...Nichts! Überrascht

Dann steigt so langsam die Panik auf... ohne Impfpass kann ich wahrscheinlich nicht einreisen und darf auf keinen Fall im Projekt arbeiten... alles umsonst wegen einem verdammten Heftchen?!?  Ich bin ja von Anfang an davon ausgegangen, dass mir der Impfpass aus der Tasche gerutscht ist, vermutlich als ich beim Einkaufen bezahlt habe...also ab zum Supermarkt:

An der Info wurde *Überraschung* nichts abgegeben... deswegen habe ich dort meinen Namen und meine Telefonnummer hinterlassen (Man kann ja noch auf ein Wunder hoffen...). Der Verlauf der letzten Woche war mehr oder weniger immer gleich: Haus zerlegen, im Supermarkt nachfragen, ob da was ist (nach dem dritten Mal waren die glaube ich schon ziemlich genervt... sry Leute, aber ich brauch den Impfpass).

Gestern habe ichs dann aufgegeben... ich hatte ja ohnehin einen Arzttermin wegen dem Ergebnis des Blutgruppentests. In der Praxis wurde ich dann allerdings wieder abgewiesen, weil die da ein Computerproblem hatten und das Ergebnis nicht nachschauen konnten...super wieder mal den ganzen Weg umsonst gelaufen! Naja, wenn ich schon mal da bin, habe ich denen gleich gesagt, dass mein Impfpass weg ist und hab gefragt, was für Möglichkeiten ich jetzt habe und ob ich einen neuen bekommen kann und die Impfungen noch mal eingetragen bekomme... geschockter Blick: "Nein, da kann man nichts machen" (Hallooo? Ich bin doch sicherlich nicht die erste und einzige Person in Deutschland, die ihren Impfpass verloren hat *heul* Weinend). Ich hab dann noch mal gefragt und die Sprechstundenhilfe meinte dann: "Ja, Sie können schon einen neuen Impfpass haben, aber Sie haben dann keine Aufkleber mehr drin, wir können alles nur abstempeln" (Is mir eigentlich egal, ob ich da jetzt bunte Sticker in meinem Impfpass habe, hauptsache ich kann nachweisen, dass ich geimpft bin!). So weit so gut, Termin ausmachen konnte ich auch keinen neuen, da der Computer ja nicht funktioniert (was ist eigentlich mit den guten alten Post-it-Zettelchen?!?!).

Heute passierte dann doch noch ein Wunder Lachend, das Telefon klingelte... nein, es war nicht der Supermarkt, sondern die Sprechstundenhilfe, die mir einen neuen Termin für Donnerstag angeboten hat. Dem ganzen hat sie dann mit folgendem Satz die Krone aufgesetzt: "So, dann möchte ich Ihnen im Namen der ganzen Praxis zum Geburtstag gratulieren und wir haben hier Ihren Impfpass gefunden!" Mir ist erst mal der Unterkiefer runtergeklappt (na das nenn ich mal ein cooles Geburtstagsgeschenk! Mein Tag is echt gerettet, danke noch mal!!!).

So das wars fürs erste wieder, ich bin jetzt erst mal ein bisschen am feiern! Zwinkernd

Informations-Flut

Sonntag, 20.10.2013

Hallooo Zwinkernd

Rucksack und Moskitonetz sind vor ein paar Tagen angekommen... und ich bin echt zufrieden damit, ich habe fast eine ganze Stunde damit zugebracht den Rucksack zu erkunden Zwinkernd bei so vielen Fächern und Funktionen brauche ich am Ende noch eine Karte um meine Sachen da drin wieder zu finden.

V34 Seiten und das sind längst nicht alle...on Praktikawelten sind noch weitere Unterlagen gekommen und zwar ein ganzer Packen zu Unterkunft, Projekt usw.... Es waren auch jede Menge Bilder und eine Karte dabei, sowie eine Zusammenfassung der Ausstattung der Unterkünfte (5 Stunden Internet für 100 ZAR!!! GeldLachend). Eventuell muss ich gar nicht im Zelt schlafen... und das Camp ist wirklich wunderschön und liegt direkt am Olifantsriver. Zusätzlich zur Einführung, wie man sich im Busch zu verhalten hat, wird es auch extra ein sog. "snake-training" geben, was ich wirklich super finde Lachend.

Außerdem habe ich den Großteil der Infos von Cheetah Outreach fertig übersetzt (hab ne Menge neuer Wörter gelernt Zwinkernd ich mein, wer weiß denn schon was Fuchsmanguste auf Englisch heißt?).

Dann habe ich jetzt noch einen weiteren Punkt für meine Einkaufsliste: eine Trillerpfeife, da die von Cheetah Outreach nicht gestellt wird und ich eine für den Notfall brauche (wenn mich dann doch mal ein Gepard anknabbert), um Hilfe zu holen. Ansonsten bekomm ich bei jedem Projekt jeweils ein T-Shirt gestellt und bekomme bei C.O. alles übrige 50% ermäßigt. Im Krüger Park wird mir außerdem, sollte ein Buschbrand ausbrechen, Kleidung geliehen, die sich zur Brandbekämpfung eignet (Überrascht jaaa, richtig gehört Brandbekämpfung, ich hoffe mal, dass so ein Fall nicht eintritt...).

Morgen steht noch der letzte Impftermin und der Blutgruppentest an, dann habe ich das endlich hinter mir Lächelnd. Insgesamt betrachtet sind dann die wichtigsten Vorbereitungen (Versicherung, Impfungen, ärztliches Check-up und Ausrüstung) abgeschlossen, jetzt mal von den Malariamittel abgesehen. Dazu lässt sich sagen, dass ich mich nach einer weiteren Beratung für die Prophylaxe entschieden habe. Was das ist?

Generell hat man bei Malariaschutz zwei Möglichkeiten:

1. Die sog. Stand-by-Methode: Man nimmt ein Mittel gegen Malaria mit und nimmt das dann hochdosiert ein, falls Symptome auftreten.

2. Die sog. Prophylaxe: das Mittel wird bereits einen Tag vor Eintreffen im Malariagebiet und dann täglich bis eine Woche nach Aufenthalt, eingenommen. Ist zwar teurer, weil ich dann nicht eine Packung, sondern drei brauche, allerdings fühle ich mich sicherer, wenn ich von Anfang an etwas gegen Malaria mache, anstatt zu warten bis ich mir was eingefangen habe und dann ohne Ende Tabletten in mich reinschaufle und dann zitter, weil ich nicht weiß ob es anschlägt...

Letzendlich wurde mir jetzt doch wieder von Lariam abgeraten, da die Nebenwirkungen zu stark sind, weshalb ich Malarone nehmen werde.

Das wars jetzt erst mal wieder Zwinkernd ich melde mich dann nächste Woche.

 

What does the Caracal say?

Montag, 14.10.2013

Hey Lächelnd

Hier mal die Kurzfassung der letzten Woche Zwinkernd:

Ich habs tatsächlich in den Trekkingladen geschafft, allerdings war die Ausbeute dann doch geringer als erhofft. Immerhin bin ich jetzt stolzer Besitzter einer Trekkinghose, die man dank Reisverschlüssen noch zweimal kürzen kann (aus eins mach drei Lachend), also auf jeden Fall mal ganz praktisch, da ich ja nicht weiß ob ich im Gepardengehege eine lange Hose tragen muss... und wenn nicht dann hab ich sie nicht umsonst mit geschleppt Zwinkernd. Leider bin ich auch nicht darum herum gekommen mir eine Kopfbedeckung zu zulegen, da gibts ja immer so ganz stylische Exemplare...

Ein weiterer Punkt waren ja noch Rucksack und Moskitonetz. Netze gabs nur so kleine für auf den Hut (gahh als ob so ne Kappie allein ned scho schlimm genug ist) und so kastenförmige, die man an sechs Haken befestigen muss... also nicht so das wahre für ins Zelt. Rucksäcke hatten sie da eine ganze Menge, hab mir dann auch einen ausgesucht allerdings war mir der zu teuer. Deswegen habe ich den gestern im Internet gesucht und ihn tatsächlich 50 € billiger gefunden Geld und da ich ja eh schon am bestellen war, habe ich gleich noch ein Moskitonetz mitbestellt. Das ganze sollte in spätestens drei Tagen ankommen und dann sehe ich ja obs was taugt Lachend. Fehlen noch die Schuhe... auch definitiv zu teuer dort, die werde ich mir irgendwo anders kaufen, ich muss sowiso noch auf Feldstechersuche gehen.

Damit hätte ich die wichtigsten Sachen eigentlich zusammen und den ganzen Kleinkram, den man ja immer noch so braucht (Sonnencreme, etc.) kaufe ich kurz bevor ich fliege.

Abgesehen davon habe ich mal angefangen die Infos vom Gepardenprojekt ins Deutsche zu übersetzten (damit ich weiß was ich denn den Besuchern da überhaupt erzähle Lachend). War eigentlich ganz interessant; wer weiß denn schon, dass Karakals hauptsächlich über die Ohrenstellung kommunizieren und zur Kontrolle der Bewegungen in jedem Ohr 20 (!!!) Muskeln besitzen? Und, dass Schakalpaare, wenn sie sich denn mal gefunden haben, ihr ganzes Leben lang zusammenbleiben, bis einer stirbt?

Naja ganz fertig bin ich noch nicht, sind ja ein paar Seiten die ich da noch vor mir habe Zwinkernd.

Ende in Sicht!

Montag, 07.10.2013

Hi!

Komme grad mal wieder vom impfen Unentschlossen (2. Hepatitis). Aber die gute Nachricht, es fehlen nur noch zwei Lachend. Langsam reichts mir aber auch, die Frau vom Gesundheitsamt hat noch gesagt, dass die zweite Tollwutimpfung schlimmer ist... Da bin ich dann am Abend von ganz alleine drauf gekommen, schon ein paar Stunden nach der Impfung konnte ich den linken Arm nicht mehr richtig heben (hat sich aber nach ner Stunde wieder gelegt) und dann gings richtig los mit Übelkeit und Schwindel Stirnrunzelnd. Mal schauen wie die dritte nächste Woche wird.

Jetzt steht außerdem noch ein Blutgruppentest an, dafür ist das Check-up beim Hausarzt abgehakt (es bestand aus zwei Fragen Lachend, weil ich ja eigentlich sonst nichts hab), fehlt noch der Zahnarzt...

Meinen Schlafsack habe ich mittlerweile auch und wenn ich endlich mal dazu komme gehts noch diese Woche in den Outdoor-Shop weitere Ausrüstung kaufen.

Ansonsten hat Praktikawelten noch die Mitreisendenliste gemailt, da werde ich jetzt auch mal Kontakt mit den anderen aufnehmen vielleicht fliegt ja noch jemand ab München, spätestens ab Johannesburg treffen wir uns eh auf dem Flug nach Hoedspruit.

Es geht also auch ganz entspannt...

Mittwoch, 02.10.2013

Hallo Lächelnd

Letzten Montag habe ich die erste Hepatitisimpfung bekommen. Die Sprechstundenhilfe hat schon wieder vergessen gehabt, dass ich den Impfstoff ja selber vorbei bring, sie hat dann doch ein bisschen geschockt geschaut...Lachend

Aber das eigentlich interessante war heute: die zweite Tollwutimpfung.

Ich war schon gespannt drauf, ob die Ärztin die ich heute hatte genau so ein Drama um die Impfung macht, wie ihre liebe Kollegin, die ja leider im Urlaub ist. Ich war ja schon total stolz auf mich, dass ich das Gesundheitsamt gefunden habe ohne mich zu verlaufen (auf einer Skala von 1 bis 10 liegt mein Orientierungssinn bei -100 oder so Verlegen). Dann gings los mit Zimmer suchen, war ja jetzt ganz wo anders... auf dem Gang hat mich dann schon mal folgendes überdimensional große Plakat empfangen: "Beratung für Personen, die Beziehungen mit häufig wechselnden und oft unbekannten Partnern haben - anonyme Beratung und Aufklärung über die sexuelle Übertragung von Krankheiten" ahhh ja... Das Wartezimmer war dann komplett mit "gib AIDS keine Chance"-Postern tapeziert (ich glaub jetzt kann ich nicht mehr vorurteilslos Gemüse essen... Zunge raus). Ich war dann ganz alleine da gesessen und hab gewartet und alle, die vorbei gelaufen sind haben mich schon so komisch angeschaut UnentschlossenLachend.

So gesehen war ich froh als ich endlich dran war. Es war dann auch wieder eine ältere Ärztin, aber schon mal deutlich entspannter als die letzte (nicht weiter schwer zu bewerkstelligen...). Sie hat eigentlich nur gefragt, ob ich mit der letzten Impfung Probleme hatte, was ich verneint habe (dank der anderen Ärztin hätte man ja meinen können ich liege im Sterben, oder so). Und dann gings eigentlich gleich los: ich musste auch nicht raus während sie den Impfstoff vorbereitet hat, wodurch ich erfahren habe, dass sie den erst mischen muss (ein weiterer Grund warum mir die andere Ärztin unheimlich ist, wer weiß was die zusammengemischt hat während wir draußen waren, die gute Frau hats ja ohne ihre Brille nicht mal geschafft mir ein Pflaster auf den Arm zu kleben...). Naja so weit so gut, ich musste mich auch weder ausziehen noch hinlegen, ging ganz normal wie beim Hausarzt auch, ohne das Theater, von wegen ich könnte ja kreischend durch den Raum rennen und dann tot umfallen Lachend. Danach dann das übliche Prozedere, wieder 60 € zahlen und dann war ich überraschend schnell entlassen.

Ich frag noch so: "Ähm, muss ich wieder zehn Minuten warten?"

Verwirrter Blick... "Warum?"

"Letztes Mal musste ich noch zehn Minuten zur Beobachtung bleiben"

Sie runzelt die Stirn... "Ach ja, die Frau ...! Die macht so was immer. Nein, nein Sie können gehen, ich seh ja, dass bei Ihnen alles in Ordnung ist."

Ooook , wiso haben sie diese andere Frau noch mal auf mich losgelassen?!?!? Lachend

Dann war die Sache eigentlich für mich erledigt..., dachte ich zumindest: Kaum war ich zu Hause erfahre ich, dass das Gesundheitsamt angerufen hat und mit mir reden wollte. Ich dachte natürlich schon sonst was, keine Ahnung, dass mit dem Impfstoff was nicht passt oder so und hab auch gleich zurück gerufen. Es hat sich dann aber nur rausgestellt, dass denen beim Gesundheitsamt Geld fehlt und die nur noch mal nachfragen wollten, ob ich bezahlt hab... Hätten sie sich ja eigentlich sparen können, nachdem die Ärztin ja extra noch mal aufgeschrieben hat, dass ich gezahlt habe, weil ich am Ende eine Sammelquittung für die Krankenkasse bekomm (könnte evtl. möglich sein, dass die jetzt doch zahlen, weil die Impfung ja aus beruflichen Gründen erfolgt). Also kurz und gut, die Aufregung war um sonst. Lachend